• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Aktuelles


Unsere aktuellen Termine und Veranstaltungen finden Sie hier


Eventkalender des LMR

Alle Veranstaltungen der Mitglieder der nächsten 2 Monate in kompakter Form.

Klicken Sie hier.

Konzertreihe: Hamburgs "Jugend jazzt"-Preisträger im Konzert

Jugendjazzt2016FinnVidalVon Januar bis Juni 2017 werden ausgewählte Preisträger des 14. Landeswettbewerbs Jugend jazzt im Rahmen von zwölf Preisträgerkonzerten in und um Hamburg zu hören sein. Vom Duo bis hin zur elfköpfigen Formation, alleine oder mit ProfimusikerInnen präsentieren Hamburgs Nachwuchstalente ein vielfältiges Programm quer durch die Jazzgeschichte.

Gemeinsam mit verschiedenen Hamburger Veranstaltern und Kooperationspartnern organisiert der Landesmusikrat Hamburg e.V. ein breitgefächertes Konzertprogramm.

Jugend-jazzt-Preisträgerkonzerte im April:
Im April 2017 können Jugend jazzt-Preisträger wieder live in Hamburg erlebt werden:

Am Sonntag, 9. April 2017 um 19 Uhr trifft das Duo  "Zimmer2k" im Cascadas Club auf die beiden Hamburger Profi-Musiker Giorgi Kiknadze (b) und Nathan Ott (dr). Die Jazzfederation Hamburg e.V. fördert im Rahmen von "Jazz goes School" bereits zum dritten Mal ausgewählte Teilnehmer des Landeswettwettbewerbs "Jugend jazzt" Hamburg mit umfangreichen Coachings durch Profimusikern; den krönenden Abschluss der Coachings bildet ein gemeinsames Abschlusskonzert im Cascadas Club.

Am Mittwoch, 12. April 2017 um 19h lädt die 2015 im Rahmen von "Jugend jazzt" als "Beste Schulbigand" ausgezeichnete Bigband des Gymnasiums Bondenwald unter der Leitung von Sven Kagelmann Teilnehmer des letzten Landeswettbewerbs "Jugend jazzt" zu einem gemeinsamen Konzert in die Schulaula ein.

Weitere Informationen zu der Konzertreihe entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Programm .

Ausschreibung: Das Landesjugendorchester Hamburg sucht neue MitspielerInnen
Für die nächste Arbeitsphase von Februar bis Juni 2017 sind noch folgende Positionen neu zu besetzen:

- hohe und tiefe Streicher (tutti)
- 1. und 4. Horn
- 1. Posaune und Bassposaune
- Tuba

LJOHH  Mai2016Die kommende Arbeitsphase startet im Februar 2017. Unter dem Motto „Östliche Divane“ erarbeitet das Landesjugendorchester Hamburg unter der Leitung von Justus Tennie Lutoslawskis „Kleine Suite für Orchester“, Tschaikowskis Violinkonzert D-Dur op. 35 und Dvořaks Sinfonie Nr. 8 op. 88.
Die Konzerte finden am 16. Juni 2017 in der Laeiszhalle und am 18. Juni 2017 bei den Bergedorfer Musiktagen statt.

Unter dem Anspruch der höchstmöglichen Qualität studieren junge MusikerInnen mit Gleichgesinnten anspruchsvolle Orchesterliteratur ein. Geprobt wird immer montags zwischen 18:00 und 21:30 Uhr außerhalb der Hamburger Schulferien; hinzukommen pro Arbeitsphase noch drei Probenwochenenden. Die Arbeit des Dirigenten wird unter anderem durch MusikerInnen des NDR Elbphilharmonie Orchesters, Ensemble Resonanz und den Hamburger Philharmonikern unterstützt, die als Dozenten mit den einzelnen Stimmgruppen arbeiten.

Ausschreibung


Entwicklung einer Musikstadt-Kampagne

Zusammenfinden für Demokratie, Vielfalt und Toleranz
Der LMR entwickelt derzeit eine Musikstadt-Kampagne, ähnlich wie die Sportkampagne „Gemeinsam gegen Diskriminierung“, mit der er in die Öffentlichkeit tritt, um sich und seine Mitgliedsorganisationen öffentlich wahrnehmbar für Vielfalt, Toleranz und Demokratie einzusetzen. Wir setzen uns alle dafür ein, dass in unserer Gesellschaft die kulturelle Vielfalt gelebt und respektiert wird, weil wir darin einen Grundpfeiler unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung sehen und Toleranz als Wesensbestandteil unserer Gesellschaft und insbesondere auch der Musikkultur betrachten.
Es wird ein Bündnis der Landesmusikrats-Mitglieder mit Verbänden, Institutionen, Behörden, der Politik, Persönlichkeiten und allen an der Thematik interessierten gesellschaftlichen Kreise unserer Stadt angestrebt, das diese Kampagne gemeinsam trägt. Dieses Bündnis ist die Basis für konzertierte Aktionen, Kundgebungen, Diskussionsforen, Konzerte, Fortbildungen, die die Kampagne nach außen hörbar und sichtbar machen.
Musikstadt-Kampagne

 

choralle2017 flyer web-1Die Ausschreibung ist veröffentlicht!
CHORALLE 2017 - 10. LandesChorWettbewerb 2017 der Länder Hamburg und Schleswig-Holstein
2017 ist es wieder so weit: Die alle vier Jahre stattfindenden Landeschorwettbewerbe werden bundesweit als Vorentscheid für den Deutschen Chorwettbewerb in 2018 durchgeführt: Am 7. und 8. Oktober 2017 wird der Landes-Chor¬Wettbewerb, die „CHORALLE 2017“, in Hamburg für die Bundesländer Schleswig-Holstein und Hamburg vom Landesmusikrat in der Freien und Hansestadt Hamburg in Kooperation mit dem Landesmusikrat Schleswig-Holstein veranstaltet…

Weitere Informationen zum Wettbewerb  erhalten Sie hier.

 

 

LJJO HH: NEW SOUNDS – Bigbandkomponisten aus Deutschland

Das 2014 unter der Leitung von Lars Seniuk neu formierte Landesjugendjazzorchester Hamburg veröffentlicht seine Debut CD am 15.06.2016.


Cover solo finalUnter dem Titel „NEW SOUNDS – Bigbandkomponisten aus Deutschland“ werden einige herausragende Komponisten und Arrangeure vorgestellt. Die sehr unterschiedlichen Stücke zeigen die große Spannbreite der Bigbandmusik in Deutschland auf.  Die jungen Talente spielen die anspruchsvollen Kompositionen und Arrangements nicht nur mit großem Enthusiasmus, sondern erwecken diese auch zu neuem Leben. Das macht neugierig auf mehr.
Einen Preis gewann die CD bereits vor der Veröffentlichung. Für den Sound bekam Tonmeister Made Indrayana den Silver Award der Audio Engineering Society in Paris verliehen. Die CD Aufnahme wurde unterstützt von Yamaha, Jazzbüro Hamburg, der HAW Hamburg und dem Tonlabor.
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.facebook.com/ljjohamburg

Wenn Sie die CD käuflich erwerben möchten, schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „NEW SOUNDS“ an conrad@landesmusikrat-hamburg zu senden oder nutzen Sie das Bestellformular.

 

Landesmusikrat Hamburg gibt Denkanstöße - „Musikstadt Hamburg – Standpunkte zum Standpunkt“

Die Handelskammer Hamburg hat ein Standpunktepapier „Musikstadt Hamburg“ veröffentlicht, welches vom Landesmusikrat Hamburg sehr begrüßt wurde. Durch diesen Impuls seitens der Handelskammer angestoßen, sah sich der Landesmusikrat aufgerufen, die Thematik „Musikstadt Hamburg“ aus seiner Sicht zu beleuchten und um wichtige Aspekte zu erweitern. Das Präsidium des Landesmusikrates legt nun eine die Thematik ergänzende Broschüre mit dem Titel „Musikstadt Hamburg – Standpunkte zum Standpunkt“ vor, deren Ziel es ist, vielseitige und weiterführende Denkanstöße zu geben und Hamburg als Musikstadt in der öffentlichen Wahrnehmung zu stärken. (mehr…)

Broschüre „Musikstadt Hamburg – Standpunkte zum Standpunkt“

 

Termine 2017


17. Mai 2017

Klangradar 3000 – Klangwellen: Konzert des Goethe Gymnasiums mit dem Komponisten Goran Lazarevic in der Laeiszhalle (Studio E)
http://www.klangradar3000.de


10. Juni 2017
Klangradar 3000 – Klangwellen: Konzert des Bildungszentrums für Blinde und Sehbehinderte Hamburg mit dem Komponisten Carlos Rico in der Elbphilharmonie
http://www.klangradar3000.de

16. Juni 2017, 20 Uhr:
Sommerkonzert des Landesjugendorchesters Hamburg mit Werken von Lutoslawski, Tschaikowski und Dvórak, Ltg. Justus Tennie

18. Juni 2017, 19 Uhr:
Konzert des Landesjugendorchesters Hamburg, Bergedorfer Musiktage e.V.

23. Juni 2017
Klangradar 3000 – Klangwellen: Konzert der Lessing Stadtteilschule mit dem Komponisten Samuel Walter in der Elbphilharmonie


07. Oktober 2017 bis 08. Oktober 2017
CHORALLE 2017
Am 7. und 8. Oktober 2017 findet die nächste "CHORALLE 2017", der Landeschorwettbewerb für die Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein statt.


11. November und 12. November 2017
Landeswettbewerb Jugend jazzt für Jazzorchester Hamburg
Staatliche Jugendmusikschule Hamburg, Mittelweg 42, 20148 Hamburg

13. November 2017
Preisverleihung: Landeswettbewerb Jugend jazzt für Jazzorchester Hamburg
http://www.landesmusikrat-hamburg.de/jj

 

 

 

Immer was los

Noten.jpg

Landesmusikrat Hamburg e. V.

Büro:
Dammtorstr. 14
20354 Hamburg (5. Stock)

Tel: 040/645 20 69
Fax: 040/645 26 58 

E-Mail

Facebook